Unsere Partner

 Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Unser besonderer Dank gilt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt für die Förderung und Ermöglichung dieses Pilotprojektes für Deutschland.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist eine der größten Stiftungen in Europa und fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz.

EnergieAgentur.NRW

EnergieAgentur.NRW

Einen herzlichen Dank auch an die EnergieAgentur.NRW für die wertvolle Unterstützung des Projektes.

Die EnergieAgentur.NRW arbeitet im Auftrag der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen als operative Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der Energieforschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energieberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. In Zeiten hoher Energiepreise gilt es mehr denn je, die Entwicklung von innovativen Energietechnologien in NRW zu forcieren und von neutraler Seite Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen, Kommunen und Privatleute ökonomischer mit Energie umgehen oder erneuerbare Energien sinnvoll einsetzen können.

TEMMA

TEMMA

Auch freuen wir uns sehr über unseren Förderer TEMMA und bedanken uns herzlich für die freundliche Unterstützung. 

TEMMA ist der Biomarkt im "Veedel", in dem Sie natürliche Lebensmittel einkaufen - aber auch essen und probieren können. Dem Unternehmen ist es nicht nur wichtig, dass man sich bei TEMMA wohlfühlt, sondern auch, gesundes und nachhaltiges Essen zu etwas ganz Natürlichem zu machen. TEMMA garantiert, dass ausschließlich Waren in bester Bioqualität über die  Ladentheke gehen. Und weil das Gute oft so nah liegt, bevorzugt TEMMA für sein Sortiment regionale Produkte, ohne dabei auf Spezialitäten aus anderen Ländern zu verzichten.

ecosign

ecosign

Die ecosign/Akademie für Gestaltung hat den Grundstein für das Projekt gelegt, aus dem nun der veedelfunker erwachsen ist. Seit Beginn der Idee, stehen die Experten und Studenten der Akademie dem Veedel-Projekt bei.Vielen Dank dafür!

Die ecosign/Akademie für Gestaltung wurde 1994 von Prof. Karin-Simone Fuhs gegründet, um eine Verbindung zwischen Design und Nachhaltigkeit – der Berücksichtigung von ökologischen, ökonomischen und sozialen Belangen – zu schaffen. Nachhaltigkeit ist fester Bestandteil des Lehrplans, denn angesichts wachsender sozialer Probleme und bedrohlicher Umweltveränderungen gewinnt die Rolle des Designers als Erhalter von Ressourcen und Gestalter der Umwelt zunehmend an Bedeutung. Die Designer der Zukunft müssen Verantwortung zeigen und sollen durch ihre Arbeit dem Menschen und der Umwelt helfen, ohne dabei auf Innovationskraft, Ästhetik und Funktionalität zu verzichten.

Bezirksvertretung Köln Ehrenfeld

Bezirksvertretung Köln Ehrenfeld

Die Bezirksvertretung Köln-Ehrenfeld entscheidet in allen Angelegenheiten, deren Bedeutung nicht wesentlich über den Stadtbezirk hinausgeht und wird zu allen Angelegenheiten gehört, die den Stadtbezirk berühren. Die 19 Mitglieder der Bezirksvertretung zu denen unter Anderem Bezirksbürgermeister Josef Wirges gehört, tagen in regelmäßigen Abständen von vier Wochen (ausgenommen sind die Ferienzeiten) in zum Teil öffentlichen Sitzungen.

Colabor

Colabor

Das Team vom COLABOR | Raum für Nachhaltigkeit und sein Lager in der Vogelsanger Straße halten werktags von 9 bis 18 Uhr den veedelfunker für Dich bereit. 

Projektpartner

Wir freuen uns sehr, dass uns Institutionen und Vereine, die bereits seit Jahren fantastische Arbeit im Veedel leisten, als Kooperationspartner zur Seite stehen:
Das Allerweltshaus, die ecosign und JACK IN THE BOX unterstützen uns mit ihrem wertvollen Know-How und bereichern den veedelfunker!

Auch der Arbeitskreis Nachbarschaften der Bewegung Agorà Köln, die den „Tag des guten Lebens“ organisiert haben, ist mit von der Partie.

Zusammen schaffen wir eine Plattform, die von allen Ehrenfelderinnen und Ehrenfeldern genutzt werden kann.

Denn unser Angebot lautet, die Nachbarschaft im Veedel noch mehr zusammenzubringen, sich für die Umwelt vor der Haustür einzusetzen und Dich
zu begeistern darüber nachzudenken, was für Dich persönlich ein „gutes“ Leben bedeutet.

Herzlichen Dank an Bezirksbürgermeister Josef Wirges für die Schirmherrschaft.