Tipps und Tricks

Tipps und Tricks

von Hans dem Hausmeister

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

Dieses alte Kinderspiel haben wir letztens bei unserem Stammtisch gespielt, als Brigitte, die beste Freundin meiner Frau nicht wusste, was sie alles mit in den Urlaub nehmen sollte. Also worauf ich nur sehr ungern verzichten würde, sind meine geliebten Schraubenzieher. Sie begleitet mich überall mit hin und findet fast immer unverhofft eine Aufgabe. Überhaupt würde mir mein Werkzeugkasten sehr fehlen, denn ohne ihn fühle ich mich so fremdbestimmt – obwohl ich mir eigentlich selbst helfen könnte.
Als mir am nächsten Morgen beim Gassi gehen mit Doris bewusst wurde, dass es den weltweit über 60 Millionen Menschen auf der Flucht wohl genau so gehen muss, dachte ich gleich darüber nach, was ich da tun kann. Denn wahrscheinlich hatten auch die Neuankömmlinge, die bei uns um die Ecke untergebracht worden sind keine andere Wahl, als auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung ihr liebstes Hab und Gut hinter sich zu lassen.
Neben ihren persönlichen Gegenständen wie einem Mobiltelefon oder Anziehsachen und Essen, könnten sie also doch sicher auch Dinge gebrauchen, die ihnen vertraut sind und mit denen sie sich selbst helfen können. Bestimmt gibt es unter den Männern und Frauen Schuster, Schneider, Köche, Ärzte und Ingenieure, die sich alle nach ihrem „Werkzeug“ sehnen... und bestimmt sind auch ein paar dabei, die sich genauso über einen Schraubenzieher freuen würden, wie ich! Ich werde in den kommenden Tagen also einmal in der Nachbarschaft sammeln gehen und vielleicht sogar ein kleines Fest auf dem Spielplatz organisieren...

  • Text: Dunja Karabaic
  • Illustration: Ina Lohner